Freitagsfrage: Wo finde ich Hinweise auf die Vorgeschichte des Bürgerparks?

In der Zeitgeschichtlichen Sammlung finden sich an verschiedenen Stellen Informationen zur Geschichte des Bürgerparks. Zentral sind die Mappen “Bürgerpark Nord, bis 1979” und “Bürgerpark Nord, ab 1980” unter 17a/1. Darüber hinaus findet sich zur Vorgeschichte unter 15/33 eine Mappe zu Darmstädter Ziegeleien, in deren Auflistung auch die genannt sind, die sich auf dem heutigen Bürgerparkgelände befanden. Unter 19f/2 sind Zeitungsartikel enthalten, die sich unter anderem mit Bodenverschmutzung durch Altlasten beschäftigen. Hier ist in der Mappe “Altdeponien und diverse Bodenbelastungen” auch die 1985 durchgeführte Untersuchung der Kleingartenanlagen beschrieben.

Spielende Kinder am Müllersteich im Bürgerpark, Foto: Immo Beyer, 1949, StadtA DA Best. 53
Spielende Kinder am Müllersteich im Bürgerpark, Foto: Immo Beyer, 1949, StadtA DA Best. 53

Zu dieser Untersuchung und der Nutzung des Bürgerparks lässt sich möglicherweise noch amtliches Schriftgut in den Protokollen des Umweltausschusses und des Planungs-, Bau und Verkehrsausschusses finden (StadtA DA Best. 102 Büro der Stadtverordnetenversammlung).

In der Überlieferung der Wiederaufbau GmbH (Best. 47/1 Nr. 543) gibt es darüber hinaus neben weiteren Dokumenten auch ein Baugrundgutachten vom 14.12.1964 zum Gebiet zwischen Elfeicher Weg und Kranichsteiner Straße. Hierin heißt es, dass die Bebauung wegen der in diesem Bereich vorhandenen wiederverfüllten Lehmgruben erschwert sei. Die Gruben wurden z.T. mit Schutt und Müll verfüllt und seien bis zu 30 m tief. “Da über die Zahl und Ausdehnung der Lehmgruben keine Unterlagen vorhanden sind, und die Grubengrenzen nachträglich schwer zu bestimmen sind, wurde […] die […] Untersuchung auf das Gebiet östlich des Elfeicher Wegs beschränkt.”

Besteht Interesse an der weiteren Entwicklung des Bürgerparks, enthält beispielsweise der Bestand mit Archivgut aus dem Sportamt (StadtA DA Best. 408) Material zu den dort angelegten Sportanlagen, das über Arcinsys recherchiert werden kann. Auf verschiedenen Stadtplänen ist der Bürgerpark natürlich auch zu finden (z.B. Best. 51 Nr. 177/1 oder Nr. 861). Sogar im Bestand StadtA DA 11 Urkunden liegt ein Dokument zum Bürgerpark vor: die Urkunde zur Grundsteinlegung für die Grillhütte des Bezirksvereins Martinsviertel im Bürgerpark Nord.

Die beantwortete Anfrage stammt aus dem Jahr 2019.

Uns erreichen jede Woche sehr unterschiedliche Fragen, für die wir mit Hilfe des bei uns aufbewahrten  Archivguts nach Antworten suchen. Wie vielseitig diese sein können, möchten wir hier auf dem Blog zeigen. Mit unseren Antworten auf die aktuellen und teilweise auch historischen Nachrichten an uns geben wir hier nicht nur einen Einblick in unsere tägliche Arbeit. Vielleicht können wir euch damit auch ein wenig auf den Geschmack einer eigenen Recherche im Archiv bringen.

Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.