Sonderöffnungszeiten der Ausstellung „75 Jahre Brandnacht – Die Zerstörung Darmstadts im Zweiten Weltkrieg“

Wer unter der Woche keine Gelegenheit findet, die Ausstellung zum 75. Jahrestag der „Brandnacht“ im Haus der Geschichte zu besuchen, sollte dieses Wochenende zum Karolinenplatz kommen. Von 11 bis 17 Uhr ist das Haus der Geschichte am Samstag, 28.09.2019, und am Sonntag, 29.09.2019, für Besucherinnen und Besucher der Ausstellung „75 Jahre Brandnacht – Die Zerstörung Darmstadts im Zweiten Weltkrieg“ des Stadtarchivs und der Ausstellung „Hinter die Kulissen. Einblicke in 200 Jahre Mollerbau“ des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt geöffnet.

Als besonderen Programmpunkt bietet der Leiter des Stadtarchivs, Dr. Peter Engels, am Sonntag um 14 Uhr für alle Interessierten eine Führung durch die Ausstellung zur Brandnacht an. Treffpunkt ist die Ausstellung im Foyer im Haus der Geschichte.

Innenansicht des Katalogs zur Ausstellung "75 Jahre Brandnacht - Die Zerstörung Darmstadts im Zweiten Weltkrieg", Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/Rebekka Friedrich
Innenansicht des Katalogs zur Ausstellung „75 Jahre Brandnacht – Die Zerstörung Darmstadts im Zweiten Weltkrieg“, Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/Rebekka Friedrich

An beiden Tagen stehen im Foyer außerdem der Katalog zur Ausstellung und der für den Tag der offenen Tür konzipierte Kalender für das Jahr 2020 zur Geschichte des Hauses und mit Material aus den Institutionen im Haus der Geschichte zum Verkauf.

Der Katalog kostet 10€. Der Erlös aus dem Verkauf des Kalenders, der für 1€ erworben werden kann, kommt dem Malteser Kinderhospiz- und Familiendienst Südhessen zu Gute.

Kalender für 2020 mit Informationen zur Geschichte des Haus der Geschichte, Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/Rebekka Friedrich
Kalender für 2020 mit Informationen zur Geschichte des Haus der Geschichte, Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/Rebekka Friedrich

Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search