Freitagsfrage: Was lässt sich im Stadtarchiv zur Gaststätte „Zum Grünen Laub“ und dem Wirt Georg Arnold finden?

Für die Gaststätte „Zum Grünen Laub“ liegt uns ein Foto einer Zeichnung von Ulrich Hallerstede vor, etwa 1930er-1940er Jahre. Sonst war leider kein fotografisches Material im Stadtarchiv zu ermitteln.

Im Stadtlexikon Darmstadt können Sie allerdings links unter der Funktion Recherche ‚Zum grünen Laub“ eingeben und erhalten Treffer bei den Artikeln Botenwesen, Gewerkschaft und Post mit weiteren Informationen.

Passendes Archivgut aus dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt können Sie über das Archivinformationssystem Arcinsys recherchieren. Hier findet sich z.B. unter HStAD E 10 Nr. 2431 eine Akte zum Schankrecht. Im Datensatz ist das „Zum grünen Laub“ erwähnt. Diese Akte kann über Arcinsys bestellt und im Lesesaal im Haus der Geschichte eingesehen werden.

Gaststätte "Zum Grünen Laub", Ulrich Hallerstede, um 1925, StadtA DA Best. 53, Neg. Nr. 710/1
Gaststätte „Zum Grünen Laub“, Ulrich Hallerstede, um 1925, StadtA DA Best. 53, Neg. Nr. 710/1

Zur Gaststätte „Zum grünen Laub“ und „Restaurant Georg Arnold“ können Sie auch die
Darmstädter Adressbücher zu Rate ziehen. Die Ausgaben 1818 bis 1949 können online recherchiert werden. Als Mikrofilme liegen sie bis l985 auch im Lesesaal im Haus der Geschichte vor. Hier können Sie nachschlagen unter den Gaststätten, Straßennamen und Personennamen (Bei den Straßennamen sind die zu Anfang sperrig gedrucken Namen die der Hausbesitzer). Über die Jahre lässt sich dann Besitzerwechsel, erster und letzter Eintrag usw. recherchieren.

Zu Georg Arnold, könnten wir Ihnen den passenden Mikrofilm aus dem Bestand StadtA DA 12/18 Ältere Melderegistratur in den Lesesaal legen, damit Sie zu ihm weitere biografische Angaben recherchieren können.

Die beantwortete Anfrage stammt aus dem Jahr 2016.

Uns erreichen jede Woche sehr unterschiedliche Fragen, für die wir mit Hilfe des bei uns aufbewahrten  Archivguts nach Antworten suchen. Wie vielseitig diese sein können, möchten wir hier auf dem Blog zeigen. Mit unseren Antworten auf die aktuellen und teilweise auch historischen Nachrichten an uns geben wir hier nicht nur einen Einblick in unsere tägliche Arbeit. Vielleicht können wir euch damit auch ein wenig auf den Geschmack einer eigenen Recherche im Archiv bringen.

Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search