Freitagsfrage: Gibt es im Stadtarchiv Informationen zur Entstehung der Heimstättensiedlung?

Zur Heimstättensiedlung liegen uns verschiedene Archivalien in unterschiedlichen Beständen vor. Umfangreiche Informationen enthalten die Altakten der Donauschwäbischen Bau- und Siedlungsgenossenschaft, die ca 2000 ins Stadtarchiv übernommen wurden (StadtA DA Best. 47/23). Die Unterlagen enthalten Verträge, Abrechnungen der von den Siedlern erbauten Häuser in der Heimstättensiedlung sowie Korrespondenzen. Der Bestand ist allerdings noch nicht erschlossen.

Darmstadt-Süd von der Heimstättensiedlung nach Nordosten, Juli 1956, Foto: Herbert Henkler, StadtA DA Best. 53 Nr. 2866

In der Zeitgeschichtlichen Sammlung (Best. StadtA DA Best. 62) befindet sich die Serie “Fluchtweg nach Darmstadt” des Darmstädter Tagblatts aus dem Jahr 1970 sowie Zeitungsausschnitte zur Geschichte der Stadtteile, zum Bauwesen der Heimstättensiedlung allgemein und der Kirchen Heilig Kreuz- und Matthäuskirche. Die Fotosammlung (StadtA DA Best. 53) enthält mehrere Abbildungen, die die Entwicklung der Heimstättensiedlung dokumentieren.

In der Dienstbibliothek befinden sich die Festschriften zum 25-, 50-, und 75-jährigen Bestehen der Siedlung. Dazu auch eine hessisch-donauschwäbische Familiengeschichte von Josef Lach (“Nach Ungarn und Zurück”, Rodgau 2007, StadtA DA Bibl. P 605/5) sowie eine Publikation von Kriztina Kaltenecker auf ungarisch und deutsch zur Heimstättensiedlung aus dem Jahr 2003 (StadtA DA Bibl. P 1510/10).

Die beantwortete Anfrage stammt aus dem Jahr 2016.

Uns erreichen jede Woche sehr unterschiedliche Fragen, für die wir mit Hilfe des bei uns aufbewahrten  Archivguts nach Antworten suchen. Wie vielseitig diese sein können, möchten wir hier auf dem Blog zeigen. Mit unseren Antworten auf die aktuellen und teilweise auch historischen Nachrichten an uns geben wir hier nicht nur einen Einblick in unsere tägliche Arbeit. Vielleicht können wir euch damit auch ein wenig auf den Geschmack einer eigenen Recherche im Archiv bringen.
Plan für den 2. Bauabschnitt der Heimstättensiedlung aus dem Städtischen Hochbauamt, 1936, StadtA DA Best. 53 Nr. 542

Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.