Neuwahl des Vorstands auf der Frühjahrstagung und Mitgliederversammlung des Verbandes hessischer Kommunalarchivarinnen und -archivare e. V.

Am Mittwoch, dem 14. März 2018, waren wir auf der Frühjahrstagung und Mitgliederversammlung des Verbandes hessischer Kommunalarchivarinnen und -archivare e. V. (VhK) unterwegs, um uns mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen. Das Thema der Tagung im Rathaus des Stadtteils Walldorf lautete „Buchbestände in Archiven“, zu dem der Archivar Peter Maresch aus dem Archiv des Hochtaunuskreises referierte. Es wurde deutlich, dass Bibliothekar*innen und Archivar*innen unterschiedliche Anforderungen an die Titelerfassung stellen. Das kommt auch daher, dass die meisten Archive haben eine mehr oder weniger umfangreiche Bibliothek, aber selten eine Bibliothekarin oder einen Bibliothekar beschäftigen. Abhilfe schaffen hier zur Freude vieler Kolleg*innen aber einige Archivinformationssysteme, die mittlerweile auch Bibliotheksmodule anbieten. Angesprochen wurde auch die Möglichkeit für Archive, sich auch dem Hessischen Bibliotheksinformationssystem HeBIS anzuschließen.

Anschließend berichtete Archivarin Barbara Trosse Neues aus der Hessischen Archivberatung und machte darauf aufmerksam, dass auch dieses Jahr noch Anträge zu den Förderprogrammen des Landes Hessen sowie des Bundes (BKM/KEK) gestellt werden können und erinnerte an die entsprechenden Antragsfristen. Zwei Teilnehmerinnen des Verbandes konnten schon über positive Erfahrung zu geförderten Projekten aus ihren Archiven berichten.

Nach einem gemeinsamen kleinen Imbiss im 4. Stock des Rathauses mit Rundumblick, insbesondere auch auf startende und landende Flugzeuge, wurde die Mitgliederversammlung eröffnet. Einen besonderen Tagungspunkt bildete eine Satzungsänderung. Da eines der größten Ziele des VhK erreicht wurde, nämlich „die Errichtung einer Archivberatungsstelle“, sollte eine Anpassung des § 2 der Satzung des VhK vorgenommen werden. Dieser Passus wurde nun durch das Ziel „den fachlichen Austausch zwischen den Kommunalarchivarinnen und -archivaren und die Zusammenarbeit mit der Hessischen Archivberatung zu fördern,“ ersetzt.

Mit der anschließenden Neuwahl des Vorstandes des VhK ging auch eine Ära zu Ende: Irene Jung, Archivarin des Stadtarchivs Wetzlar, legte nach 15 Jahren den Vorsitz nieder und sieht nun ihrem Ruhestand entgegen. Neben vielen interessanten und fachlich anregenden Tagungen, die unter ihrer Regie stattfanden, freut sich der Verband, der 2003 mit 24 Mitgliedern in Lönberg gegründet wurde, auch über eine Vervierfachung seiner Mitgliederzahl! Als Nachfolger von Frau Jung steht nun der einstimmig gewählte Christoph Waldecker aus dem Stadtarchiv Limburg dem Verband vor.

Den kulturellen Abschluss der Tagung bildete der Besuch des Horváth-Zentrums, einer Gedenkstätte für 1700 jüdische Ungarinnen, die in dem ehemaligen KZ-Außenlager Walldorf zum Ausbau des Frankfurter Flughafens Zwangsarbeit leisten mussten. Nur 300 dieser jungen Frauen hatten überlebt, 100 von ihnen konnten dank der Vorsitzenden der Horváth-Stiftung, Cornelia Rühlig, noch ausfindig gemacht werden. Ihnen ist die Beschreibung der damaligen Umstände zu verdanken. Die Erforschung dieses Lagers beruht auch auf engagierter Projektarbeit, in die immer wieder auch Jugendliche aus dem Ausland einbezogen sind. Erschüttert und beeindruckt zugleich traten die Mitglieder des Verbands ihren Heimweg an.

Vielen Dank an die Kolleginnen und Kollegen und an Frau Rühlig für die spannende Veranstaltung und die interessanten Diskussionen.

Alter und neu gewählter Vorstand des VhK: (von links) Irene Jung (ehem. Vorsitzende, Stadtarchiv Wetzlar), Christoph Waldecker (neuer Vorsitzender, Stadtarchiv Limburg), Sabine Rassner (Schriftführerin, Kreisarchiv Gießen), Lutz Schneider (Schatzmeister, Stadtarchiv Friedberg)


Sabine Lemke

Hallo, ich bin Sabine Lemke und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.