Änderung der Archivierung von Zeitungsartikel zur Darmstädter Geschichte

Bisher wurden sowohl aus dem Darmstädter Echo als auch aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitungen archivwürdige Artikel mit Darmstadt-Betreff ausgeschnitten. Mit Tagesdatum und Zeitungskürzel versehen wurden sie den verschiedenen Kategorien des Bestands StadtA DA 62 Zeitgeschichtlichen Sammlung zugeordnet. Dieser Prozess ist sehr aufwändig und hat bisher viele Ressourcen gebunden.

Zum 01. Januar 2019 hat sich daher unsere Vorgehensweise geändert. Bereits Mitte 2018 haben wir begonnen, die Archivierung der Artikel aus der Online-Ausgabe des Darmstädter Echos zu testen. Dafür wurden Artikel nicht mehr aus der analogen Ausgabe ausgeschnitten, sondern aus der digitalen ausgedruckt und dann den Mappen im analogen Bestand zugeordnet. Da jedoch insbesondere die Arbeit der Zuordnung aus Personalgründen nicht mehr geleistet werden kann, werden sowohl die Artikel aus dem Darmstädter Echo, als auch die aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung nur noch digital als PDF aufbewahrt. Auffindbar bleiben sie zum einen über eine grobe Gliederung, die sich am analogen Bestand orientiert, und über die Möglichkeit der übergreifenden Volltextrecherche.

Auch vollständige Ausgaben des Darmstädter Echos werden digital gespeichert. Darüber hinaus werden auch weiterhin vollständige Ausgaben des Darmstädter Echo analog gesammelt und anschließend in gebundener Form in unsere Bibliothek integriert.

Die Einsichtnahme in die digital gespeicherten Artikel und vollständigen Ausgaben ist für Nutzerinnen und Nutzer derzeit nicht möglich. Im Stadtarchiv existiert noch keine ausreichende digitale Infrastruktur zur Aufbewahrung und Vorlage digitaler Archivalien. Wir empfehlen daher, Zeitungsmeldungen nach dem 01. Januar 2019 beim Darmstädter Echo und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung selbst zu erfragen.

Die Jahre 2017 und die erste Jahreshälfte 2018 werden noch analog nachgearbeitet, um den Bestand hinsichtlich der Zeitungsartikel abzuschließen. Andere Dokumente, wie beispielsweise Flyer oder Einladungen, werden auch weiterhin den jeweiligen Betreffen zugeordnet. Der Bestand befindet sich also auch weiterhin in der Bearbeitung und wird fortlaufend mit neuen spannenden Archivalien bereichert.

Eine Ausnahme der Neuerungen bildet Bestand StadtA DA 61 Biographisches Material, der auch weiterhin analog ergänzt wird, allerdings jetzt über Ausdrucke der Artikel der digitalen Ausgaben von Echo und FAZ.


Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.