Wir suchen eure Geschichte(n) zu Darmstadt!

Viele von euch bewahren eine große Menge an historischen Schätzen auf. Manchmal teilt ihr sie im Internet mit anderen, manchmal erfreut ihr euch alleine daran. Häufig findet ihr sicher zusammen mit alten Fotos auch weitere Dokumente, die das Leben in Darmstadt wiedergeben und späteren Generationen zu einem besseren Verständnis der Vergangenheit verhelfen können.

Das Stadtarchiv Darmstadt möchte die vergangene und aktuelle Lebenswelt der Darmstädterinnen und Darmstädter dokumentieren. Das können wir aber nicht alleine mit den Akten der Stadtverwaltung.

Dafür brauchen wir eure Hilfe.

Im Haus der Geschichte können eure Abbildungen und schriftlichen Zeugnisse der Vergangenheit eine neue Heimat finden.

Was suchen wir?

  • Fotos und Fotoalben
  • Briefe
  • Tagebücher
  • Postkarten
  • Aktenstücke
  • Urkunden
  • Plakate, Karten
  • Tondokumente
  • Filme
  • Gemälde und Zeichnungen
  • Texte
  • Blogbeiträge und Chatverläufe, die eine Beziehung zur Stadt Darmstadt und ihrer Geschichte haben.

Dabei geht es uns nicht nur um die großen Ereignisse und bekannten Persönlichkeiten. Insbesondere alltägliche Lebenssituationen und Lebenswege möchten wir sichtbar machen und erhalten.

Von wann sollten die Dokumente sein?

Die Lücke zwischen 1880 und 1944, die die Brandnacht in den Beständen der städtischen Überlieferung hinterlassen hat, können wir häufig nur mit privaten Dokumenten ergänzen. Aber wir übernehmen sehr gerne auch eure Erinnerungsstücke aus der Zeit davor und von 1945 bis heute.

Wie wird aus dem privaten Dokument ein Archivale im Stadtarchiv?

Die Dokumente können analog und digital eingereicht werden. Wir wählen dann aus, was in unsere bereits bestehende Überlieferung passt. Was wir nicht übernehmen, dürft ihr natürlich gerne behalten. In einem kleinen Interview oder schriftlich könnt ihr uns außerdem etwas zum ausgewählten Dokument mitteilen. Bei Gruppenfotos sind beispielsweise die Namen der abgebildeten Personen sehr hilfreich. Aber auch eure persönlichen Erfahrungen bei Veranstaltungen oder Orten in der Stadt nehmen wir gerne an.

Mit der Abgabe stimmt ihr einer Verwendung eurer Dokumente gemäß Archivsatzung der Wissenschaftsstadt Darmstadt zu. Das Stadtarchiv verwahrt die Dokumente dauerhaft und macht sie zugleich anderen analog und digital zugänglich. Weitere mögliche Verwendungsmöglichkeiten sind Ausstellungen oder eine Präsentation auf dem Blog des Stadtarchivs.

Gerne beantworten wir eure Fragen zu diesem Thema persönlich, per Mail oder unter diesem Beitrag als Kommentar.

Gibt es eine Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt?

Auch das Hessische Landesarchiv, Abt. Hessisches Staatsarchiv Darmstadt sucht privates Archivgut, um es zu sichern und Bürgerinnen und Bürgern zugänglich zu machen. Was für die Kolleg*innen von Interesse ist, könnt ihr auf der Webseite des HLA nachlesen.

Falls ihr unsicher seid, wen ihr ansprechen könnt, um eure Schätze abzugeben, meldet euch einfach entweder beim HLA oder bei uns. Wir stehen in engem Kontakt und beraten uns dann, um die beste Lösung für euch und eure Erinnerungsstücke zu finden.


Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. G. Schleidt sagt:

    Gerne sende ich Ihnen mal einen Link zu meinem privaten Fotobuch über unsere Familie.
    Einige Fotos sind vom Stadtarchiv und/oder Internet, die meisten aus unserem Privatbesitz.
    https://as.photoprintit.com/web/70000000/showPublishedPhotoBook.do?ehash=86761c9779002eb7738bdf8285249727&skipSessionTimeout

    • Rebekka Friedrich sagt:

      Guten Morgen Herr Schleidt,
      das Fotobuch ist wirklich sehr beeindruckend. Vielen Dank für den Link. Es ist schön, dass auch Material aus Archivbeständen darin einen Platz gefunden hat.
      Wenn Sie die Originale aus Ihrem Besitz im Stadtarchiv als Archivgut unterbringen möchten, schreiben Sie uns einfach eine Mail an stadtarchiv.darmstadt.de. Wir vereinbaren dann auch gerne einen Termin mit Ihnen und besprechen alles Weitere.
      Mit freundlichen Grüßen
      Rebekka Friedrich

    • Gromball sagt:

      Guten Tag Hr. Schleidt,
      ich bin der Gründer der Heimatgruppe “Darmstadt Anno Dazumal” auf Facebook.
      Wir haben mittlerweile über 5700 Mitglieder. Bestehend aus Alt-Neu-Ehemalige Darmstädter im Alter von 17-88 Jahren. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht Erinnerungen zu wecken und unseren jüngeren und neuen Mitgliedern zu zeigen, wie unser altes Darmstadt aussah. Natürlich kommen auch Geschichten und Anekdoten nicht zu kurz. Ich hätte auch Interesse an möglicherweise noch nicht vorhandenen Fotos in Kopie. MfG Jürgen Gromball

  2. wolfsturm TEL. 06151/311321 sagt:

    Guten Tag, ich heiße ingrid Wolfsturm geb. Luft bin in Darmstadt geboren und habe einige Geschichten und alte Fotos und Handschriften von verstorbenen Verwandten alle aus Darmstadt.ich würde mich freuen wenn Sie Interesse daran hätten. M.f.G ingrid Wolfsturm

    • Rebekka Friedrich sagt:

      Sehr geehrte Frau Wolfsturm,
      vielen lieben Dank für Ihre Meldung auf unseren Aufruf. Ich habe Ihre Nachricht direkt an Dr. Peter Engels weitergeleitet, der sich bei Ihnen melden wird.
      Mit freundlichen Grüßen
      Rebekka Friedrich

    • Jürgen Gromball sagt:

      Guten Tag Fr. Wolfsturm,
      ich bin der Gründer der Heimatgruppe “Darmstadt Anno Dazumal” auf Facebook.
      Wir haben mittlerweile über 5700 Mitglieder. Bestehend aus Alt-Neu-Ehemalige Darmstädter im Alter von 17-88 Jahren. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht Erinnerungen zu wecken und unseren jüngeren und neuen Mitgliedern zu zeigen, wie unser altes Darmstadt aussah. Natürlich kommen auch Geschichten und Anekdoten nicht zu kurz. Ich hätte auch Interesse an möglicherweise noch nicht vorhandenen Fotos in Kopie. MfG Jürgen Gromball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.