#HistoryMondayDA: In eigener Sache

Seit Januar betreiben wir diesen Blog und bespielen ihn besonders für den HistoryMondayDA regelmäßig. Ein Ziel, neben z.B. der besseren Kommunikation mit Nutzenden und Kolleg*innen, war auch der Test, wie gut die Aktivität in den Sozialen Medien in unseren Arbeitsablauf passt. Fragen, die am Anfang standen, waren u.a.: Gibt es im Netz Menschen, die sich ausreichend für unsere Arbeit und die Stadtgeschichte in Darmstadt interessieren? Finden wir ausreichend Themen? Können wir den zusätzlichen Aufwand stemmen?

Die steigenden Zahlen der BesucherInnen hier im Blog bestätigt uns, dass die zusätzliche Mühe nicht verpufft und nicht vergebens ist. Einmal mit dem Blog gestartet, finden wir inzwischen auch immer wieder interessante Informationen und Archivalien, die wir euch präsentieren können. Dabei setzen wir häufig auch Themen um, die uns in unserem Archivalltag begegnen und mit denen wir ohnehin bereits beschäftigt sind. Auch wenn wir damit versuchen, den Aufwand für einen Beitrag im Machbaren zu halten, gestaltet sich das derzeit sehr schwierig.

Leider ist es uns daher derzeit nicht möglich, auch künftig wöchentlich Beiträge für den HistoryMonday zu veröffentlichen. Regelmäßige Leser*innen haben sicher verfolgt, dass bereits in den vergangenen Wochen Beiträge verspätet online gestellt wurden. Wir möchten euch auch weiterhin mit Informationen zur spannenden Geschichte der Stadt Darmstadt versorgen. Jedoch wird es erst einmal nur noch einen Beitrag im Monat dazu geben. So können wir gewährleisten, dass die von uns für euch zusammengestellten Informationen ausreichend recherchiert sind und dazu auch unsere regulären Dienstleistungen (Bereitstellung von Archivgut im Lesesaal, Recherche und Beantwortung von Anfragen, Bereitstellung von Informationen in Arcinsys, Beratungstätigkeit für die Dienststellen der Stadt, etc) nicht vernachlässigt werden. 

Beiträge zur aktuellen Ereignissen und Projekten des Stadtarchivs wird es hier auch weiterhin geben. Wir hoffen, dass wir euch mit einem größeren Zeitabstand zwischen den Beiträgen auch künftig nicht nur regelmäßig, sondern auch gut recherchiert an jedem 3. Montag im Monat über die Geschichte der Stadt Darmstadt informieren können.

Wir freuen uns über alle, die mit uns die Darmstädter Geschichte erkunden, und haben auch für den Oktober wieder ein interessantes Thema herausgesucht. Am 15. Oktober erfahrt ihr mehr.


Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.