Wir sagen: Danke!

In dieser Woche verabschieden wir vier helfende Hände, die uns in den vergangenen Jahren begleitet haben und sich nun neuen Aufgaben zuwenden: Gerty Seibert und Martin Remmele.

Frau Gertrud Seibert war 20 Jahre ehrenamtlich im Stadtarchiv aktiv und hat den umfangreichen Nachlass Ludwig Meidner geordnet und erschlossen. Über 2300 Signaturen sind dabei zusammen gekommen. Durch ihre intensive Arbeit mit dem Archivgut ist sie zu einer der versiertesten Meidner-Kennerinnen geworden. In den letzten Jahren wandte sie sich bei uns zusätzlich kleinere Vereinsbeständen zu (z.B. StadtA DA 44/40 Club Fröhlichkeit e. V., StadtA DA 44/33 Musikverein Darmstadt).

Für die künftigen Herausforderungen wünschen wir ihr von Herzen viel Erfolg und Freude.

Herr Martin Remmele betreute in den vergangenen ca. 3 Jahren vor allen Dingen die zeitgeschichtliche Sammlung (StadtA DA Best. 62). Sein Wissen um aktuelle regionale und überregionale Ereignisse durch die anspruchsvolle Arbeit mit der Zeitungsausschnittsammlung und seine Kenntnisse der Garten- und Friedhofsverwaltung der Wissenschaftsstadt Darmstadt, für die er zuvor tätig war, bereicherten die Arbeit von uns Kolleginnen und Kollegen. Sein Einsatz für die Einrichtung der Außenmagazine war maßgeblich dafür, dass wir diese zeitnah für die Einlagerung von Archivgut nutzen konnten.

Vielen lieben Dank für die fruchtbare Zusammenarbeit und Ihren unermüdlichen Einsatz. Wir wünschen Ihnen viele spannende Aufgaben und ausreichend Zeit für Erholung in Ihrem Ruhestand.


Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.