Führungen: Einblicke ins Stadtarchiv zum Heinerfest 2024

Logo des ersten Heinerfestes, 1951, StadtA DA Best. 53

Auch in diesem Jahr bieten wir zum Heinerfest wieder Führungen an. Diesmal gibt es 2 Optionen, mehr über das Stadtarchiv und unsere Arbeit zu erfahren, sowie eine Führung durch die derzeitige Ausstellung zur Reisefotografin und Autorin Milli Bau.

Heinerfest-Freitag, 05.07.2024

  • 17 Uhr: Feierabendführung durch das Stadtarchiv im Kunstdepot Darmstadt (Mainzer Straße 83)

Archivarin Rebekka Friedrich führt durch die Büros und Magazinräume des Stadtarchivs und erläutert, was das neue Gebäude an Änderungen in der Arbeit des Archivs und der Aufbewahrung von Kulturgut der Stadt Darmstadt bedeutet. Im Neubau werden vor allem moderne Aktenbestände und privates Archivgut z.B. von Vereinen und Unternehmen aufbewahrt.

Heinerfest-Samstag, 06.07.2024

  • 14:30 Uhr: Führung durch das Stadtarchiv im Haus der Geschichte (Karolinenplatz 3)
Luftaufnahme vom Heinerfest auf dem Karolinenplatz, 1978, Foto: Ernst Selinger, StadtA DA Best. 53

Archivleiter Dr. Peter Engels, der im vergangenen Jahr auch als “bekennender Heiner” ausgezeichnet wurde, gibt einen Einblick in die Magazine und Arbeitsräume des Stadtarchivs im Haus der Geschichte. Dort ist Hauptsitz des Archivs und es dreht sich alles um die Altbestände, Nachlässe, Fotos und die umfangreiche Fachbibliothek des Stadtarchivs. Außerdem kommt auch die Geschichte des Gebäudes selbst nicht zu kurz.

Treffpunkt für alle Veranstaltungen im Haus der Geschichte ist das Foyer.

Auch das Hessische Staatsarchiv Darmstadt ermöglichen Einblicke in seine Arbeit und das im Gebäude gelagerte Archivgut. Einen Überblick über das Führungsangebot im Haus der Geschichte findet ihr online im Heinerfest-Programm.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Rebekka Friedrich (17. Juni 2024). Führungen: Einblicke ins Stadtarchiv zum Heinerfest 2024. Stadtarchiv Darmstadt. Abgerufen am 23. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/11u36


Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search