Abendvortrag: “Auf Du und Du mit dem Großherzog – Das Ehepaar Heyl und die großbürgerliche Gesellschaft der Residenz”

Eingangstüren zum Haus der Geschichte, Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/Rebekka Friedrich
Eingangstüren zum Haus der Geschichte, Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/Rebekka Friedrich

Das Stadtarchiv präsentiert gemeinsam mit dem Verein Freunde der Mathildenhöhe e.V. am 14. Februar 2024 um 18 Uhr den Vortrag “Auf Du und Du mit dem Großherzog – Das Ehepaar Heyl und die großbürgerliche Gesellschaft der Residenz” von Archivleiter Dr. Peter Engels.

Nichts erinnert in Darmstadt heute an die Familie der Freiherrn von Heyl, kein Straßenname und kein Denkmal. Ihre Wohngebäude sind 1944 zerstört worden und heute modern überbaut. Die Akten, die ihr Wirken dokumentierten, wurden zum großen Teil ein Raub der Flammen des Zweiten Weltkriegs.

Dabei entwickelte sich der Heylshof, eine prächtige Villa in der Weyprechtstarße und Wohnsitz von Maximilian und Doris von Heyl, ab den 1890er Jahren zu einem der bekanntesten Treffpunkte für Künstler, Literaten und die Spitzen der Darmstädter Gesellschaft. Sogar Großherzog Ernst Ludwig und Großherzogin Eleonore, die eine persönliche Freundschaft mit Max und Doris von Heyl verband, waren dort häufiger zu Gast. Maximilian von Heyl wirkte darüber hinaus als Förderer der Kunst in Darmstadt und erwarb selbst eine große Kunstsammlung. Als Mäzen förderte er besonders den Maler Arnold Böcklin.

Seine umfangreiche Böcklinsammlung schenkte er 1924 der Stadt Darmstadt und wurde dafür zum Ehrenbürger ernannt. Dr. Peter Engels, Leiter des Stadtarchivs Darmstadt, berichtet in seinem Vortrag von dieser wichtigen Familie.

Weitere Informationen finden sich in der Pressmitteilung der Freunde der Mathildenhöhe: Veranstaltungsankündigung.

Der Vortrag findet im Eckhart G. Franz-Saal im Haus der Geschichte (Karolinenplatz 3, Darmstadt) statt. Der Eintritt ist frei.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Rebekka Friedrich (2024, 14. Februar). Abendvortrag: “Auf Du und Du mit dem Großherzog – Das Ehepaar Heyl und die großbürgerliche Gesellschaft der Residenz” Stadtarchiv Darmstadt. Abgerufen am 16. April 2024, von https://dablog.hypotheses.org/15476

Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search