Ausstellung des Fachgebiets Mittelalterliche Geschichte und der ULB Darmstadt: “La bocca d’Italia. Von der Diätetik zum Lifestyle”

Pizza und Pasta, Dolci, Eis- und Kaffeespezialitäten, hervorragende Weine und Spirituosen – “Bella Italia” ist für viele der Inbegriff zahlreicher Delikatessen, die über den geschmacklichen Genuss hinaus zum Symbol für mediterrane Lebensfreude geworden sind. Doch dieser Blick von Deutsch- land nach Italien ist keineswegs modern. Seit dem Mittelalter findet das Wissen um die italienische Küche, um Kochpraktiken und landestypische Zutaten den Weg in das Gebiet nördlich der Alpen. Diätetik, Lebensführung und kulinarische Köstlichkeiten aus dem Land, wo die Zitronen blühn, wurden seit dem Mittelalter medial rezipiert und formen bis heute das Italienbild in Deutschland.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Gerrit Jasper Schenk hat eine Arbeitsgruppe des Instituts für Geschichte der TU Darmstadt in Zusammenarbeit mit der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt (ULB) Zeugnisse dieser kulinarisch-kulturgeschichtlichen Tradition zusammengestellt und zeigt mit “L’Italia in bocca” eine besondere deutsch-italienische Kulturgeschichte der letzten 500 Jahre. Die Eröffnung findet am Montag, den 3. Juli, um 18 Uhr im Vortragssaal der Universitäts-und Landesbibliothek statt.

Die Ausstellung wird von Dienstag, 4.7.2023, bis Sonntag, 29.10.2023, in der Universitäts-und Landesbibliothek Stadtmitte (Magdalenenstraße 8, 64289 Darmstadt, S1|20, 1. UG) gezeigt. Sie ist täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet (außer an Feiertagen).

Der Veranstaltung geht eine Podiumsdiskussion zum Thema “L’Italia in bocca. Italienisches Essen als Kulturpolitik” voraus, die den Abschluss zur gleichnamigen Ringvorlesung des Italienforums der Rhein-Main-Universitäten (RMU) bildet. Die Gäste der Podiumsdiskussion sind namhafte Vertreter*innen der Gastrosophie: Peter Peter, Laura Melara-Dürbeck, Uwe Spiekermann und Christine Ott (Moderation: Stephan Ebert). Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft und wird freundlich unterstützt durch das Italienische Generalkonsulat in Frankfurt am Main. Die Diskussion beginnt am 3.7. um 16:15 Uhr ebenfalls im Vortragssaal der Universitäts-und Landesbibliothek.

Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite des Instituts für Geschichte der TU Darmstadt.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Rebekka Friedrich (2023, 28. Juni). Ausstellung des Fachgebiets Mittelalterliche Geschichte und der ULB Darmstadt: “La bocca d’Italia. Von der Diätetik zum Lifestyle” Stadtarchiv Darmstadt. Abgerufen am 26. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/ngg4

Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search