Schließzeit Ende Oktober/Anfang November

Morgensonne scheint auf Vorderseite und Portikus des Haus der Geschichte Darmstadt, Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt / Rebekka Friedrich

In der Zeit von 17. Oktober bis einschließlich 04. November 2022 ist das Stadtarchiv in Vorbereitung des Umzugs in den Neubau Anfang 2023 wegen Inventarisierungs- und Räumungsarbeiten geschlossen.

Das bedeutet, dass in dieser Zeit keine Beratung durch das Archivpersonal des Stadtarchivs möglich ist. Das betrifft die Beratung im Lesesaal, aber auch telefonisch und per Mail. Nach dieser einen Woche sind wir natürlich wieder für euch da. Wer schon Archivalien in den Lesesaal bestellt hat, kann diese jedoch auch während dieser Zeit einsehen. Bestellungen hierfür werden bis einschließlich 13. Oktober 2022 angenommen.

Der Lesesaal ist geöffnet und der Dienstbetrieb in den übrigen Archiven im Haus der Geschichte ist von unseren Schließwochen nicht betroffen.

Wir bedanken uns für das Verständnis.

Die Schließzeit war ursprünglich für Anfang September angesetzt und wurde aus organisatorischen Gründen nun auf Oktober verschoben.

Auch nach dem Umzug Anfang 2023 wird der Hauptsitz des Stadtarchivs im Haus der Geschichte verbleiben. Die analoge Nutzung wird ebenfalls weiterhin dort im Lesesaal stattfinden, wenn der Zustand des ausgelagerten Archivguts es zulässt. Die bisher zum Umzug veröffentlichten Blogbeiträge findet ihr gesammelt unter dem Schlagwort “Neubau”: https://dablog.hypotheses.org/tag/neubau.

Morgensonne scheint auf Vorderseite und Portikus des Haus der Geschichte Darmstadt, Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt / Rebekka Friedrich

Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Volker Merx sagt:

    Sehr geehrte Frau Friedrich,
    es ist ja wichtig, daß Sie diese Information zur vorübergehenden Schließung geben.
    Aber könnten Sie dies zur Information der Nutzer und der übrigen Bürger und auswärtiger Interessierter um die Informationen ergänzen, wo und wie ab dem 5. November Ihr Archiv sich befindet – und wie es dann benutzbar ist?
    Bitte geben sie auch Ihre neue Postadresse an, denn die derzeitige Beschränkung in Ihrem Internetauftritt auf elektronische Kommunikation scheint mir eine ziemliche Überschätzung der digitalen Möglichkeiten der Darmstädter Bevölkerung zu sein.
    Viele Bürger würden sicherlich auch gerne Details über Ihren Neubau erfahren. Und nur eine kleinerer Teil der Darmstädter hat den oder die Berichte im “Echo” gelesen. Stellen Sie den/die doch als ersten Schritt einfach unter Aktuelles hier ein.
    Freundlichen Gruß
    Volker Merx

    Dr. Volker Merx, Heinrichstr. 188 64287 DA

    PS: Ich finde es bemerkenswert, daß Sie nach Ihrem obigen Beitrag mit allen Archivnutzern auf Du und Du sind.

    • Rebekka Friedrich sagt:

      Sehr geehrter Herr Merx,

      die Nutzung des Archivs bleibt sowohl nach unseren Schließwochen Ende Oktober als auch nach dem anstehenden (Teil-)Umzug kommendes Jahr mit dem Hauptsitz im Haus der Geschichte. Hier finden Sie dann auch weiterhin die gewohnten Beratungsmöglichkeiten. Daher gibt es zunächst keine neue Adresse und keine neuen Nutzungsbedingungen.
      Inwieweit sich die Nutzung langfristig durch die neuen Räumlichkeiten ändern wird, können wir mit Sicherheit erst nach Bezug und der Neuordnung unserer Arbeitsstrukturen sagen. Das bezieht sich insbesondere auf die dann erweiterten Möglichkeiten der Digitalisierung von Archivgut. Es ist aber geplant, die bisherigen Überlegungen in einem eigenen Beitrag ausführlich darzustellen und auch Stimmen aus der Bevölkerung in unsere Planungen mit aufzunehmen.

      Bisher sind hier im Blog zwei Artikel zum Neubau veröffentlicht worden. Sie finden beide, wenn Sie nach “Neubau” suchen (https://dablog.hypotheses.org/tag/neubau). Ich nehme aber sehr gerne ihre Anregung auf, diese Zusammenstellung bei weiteren Beiträgen, die sich auf den Neubau beziehen, zu erwähnen.

      Wie Sie richtig bemerkt haben, nutzen wir für die allgemeine Kommunikation im Blog und auf Twitter das “Internet-Du”, das sich in der sogenannten Netiquette etabliert hat. Allerdings weichenw ir natürlich davon ab, wenn sich eine Person bei Ihrer Kontaktaufnahme selbst für das “Sie” entschieden hat. Es handelt sich hierbei um eine Grundsatzentscheidung unserer Kommunikation im Internet, die Hürden gegenüber dem Archiv insbesondere in den Sozialen Medien verringern soll. Unsere Webseite nutzt als klassisches Übersichts- und Informationsangebot dagegen weiterhin das “Sie”.

      Mit besten Grüßen
      i.A. Rebekka Friedrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search