Vortrag: “Georg Moller und die Mollerstadt – vom Umgang mit einer städtebaulichen Konzeption” im Rahmen des ersten Georg-Moller-Gesprächs

Die Werkbundakademie Darmstadt lädt in Kooperation mit der Lokalen Agenda 21 Themengruppe Stadtgestalt zu einer Serie von Gesprächen zu zentralen und grundsätzlichen Fragen der Darmstädter Stadtentwicklung ein. Die Veranstaltungen beginnen mit einem Vortrag von Dr. Peter Engels, Leiter des Stadtarchivs Darmstadt, über den Namensgeber der Gesprächsreihe.

Das in den Jahren 1832 bis 1834 nach Plänen von Franz Heger und Georg Moller erbaute Provinzialarresthaus in Darmstadt. Aufnahme vor dem Abriss 1970, StadtA DA Best. 53

Georg Moller (1784-1852) ist für Darmstadt der bedeutendste und einflussreichste Baumeister. Mit seinem Namen verbunden bleiben das Logengebäude in der Sandstraße (Mollerhaus), das alte Theater am Karolinenplatz (früher Mollerbau genannt, heute Haus der Geschichte) und vor allem die Mollerstadt, auch wenn dort heute nichts mehr an ihren Erbauer erinnert. Der Vortrag befasst sich mit Mollers Neustadtplanung ab 1811 und der zugrundeliegenden städtebaulichen Konzeption, geht aber auch auf den Umgang mit Mollers Erbe in den anderthalb Jahrhunderten nach seinem Tod ein.

Wann? 10. Mai 2022 um 18 Uhr

Wo? Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3, Versammlungsraum Erdgeschoss

Weitere Informationen finden sich auf der Homapage der Werkbundakademie: https://www.wba-darmstadt.de/aktivitaeten/veranstaltungen/1-georg-moller-gespraech/


Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search