Öffnung des Lesesaals im Haus der Geschichte mit limitierter Platzzahl

Angesichts der konstant niedrigen Infektionszahlen gibt es Änderungen für den Zugang zum Lesesaal im Haus der Geschichte. Zuletzt war eine Nutzung nur für wissenschaftlich oder termingebundene Forschungsfragen möglich. Jetzt öffnet der Lesesaal mit einer limitierten Platzzahl für alle Nutzenden.

Es gilt hier die „3-G-Regel“: Nur Geimpfte, Genesene oder Getestete erhalten Zutritt. Für den Aufenthalt sind außerdem auch weiterhin die bekannten Anmelde- und Hygiene-Regeln zu beachten:

  • Vor dem Besuch ist eine Ankündigung per Mail oder über Arcinsys im Stadtarchiv notwendig, entweder mit einer konkreten Recherchefrage oder mit einer gezielten Archivalienbestellung.
  • Außerdem muss vorab über die Lesesaalaufsicht (06151/16 263-00) telefonisch ein Termin vereinbart werden mit einem verbindliche Zeitfenster, in dem euer Besuch geplant ist.
  • Während des gesamten Aufenthalts im Gebäude sind FFP2-Masken oder sog. OP-Masken zu tragen.
  • Beim Betreten des Gebäudes müssen die Hände desinfiziert werden.
  • Zu anderen Personen ist ein Abstand von mind. 1,5 m einzuhalten.

Es gelten damit die Vorgaben des Hessischen Landesarchivs. Weitere Informationen hierzu findet ihr hier: https://landesarchiv.hessen.de/.


Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search