Gemeinsame Gedenkstunde zum 78. Jahrestag der Deportation von Sinti*zze aus Darmstadt

Am 14. März 2021 wird in Darmstadt in einer gemeinsamen Gedenkstunde an die Verfolgung von Sinti*zze und Rom*nja während des Nationalsozialismus erinnert. Am 15. März 1943, vor 78 Jahren, wurden Darmstädter Sint*zze vom Güterbahnhof in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau deportiert. Bereits zuvor waren sie auch in Darmstadt systematisch entrechtet und ausgegrenzt worden. Insgesamt forderte der Porajmos, der Völkermord an den europäischen Sinti*zze und Rom*nja, rund eine halbe Million Opfer.

In der Pressemitteilung der Stadt Darmstadt zur Veranstaltung anlässlich des 78. Jahrestages der Deportationen betonen die Beteiligten die Bedeutung des Gedenkens und Erinnerns auch für unser Handeln heute:

Bereits seit einigen Jahren beobachten wir mit Besorgnis den erstarkenden Nationalismus und Rassismus. Dieses Jahr jährt sich der rassistische Anschlag in Hanau zum ersten Mal. Zugleich beobachten wir in den letzten Monaten mit Schrecken eine Häufung von antiziganistischen Vorfällen; sei es bei der Polizei oder in den Medien. Diese zu erkennen und ihnen entschlossen entgegen zu treten ist unser aller Verantwortung.

Adam Strauß, Vorsitzender des Landesverbands deutscher Sinti und Roma
Das Bild zeigt das Denkmal Güterbahnhof: einen Glaskasten, in dem viele beschriftete Scherben liegen. Der Kasten steht auf einem Stupfgleis.
Gedenkort Güterbahnhof Darmstadt an der Bismarckstraße: Ritula Fränkel und Nicholas Morris, Foto: Stefan Bellini

Wir denken mit Trauer an die Opfer, und wir nehmen die Geschichte als Auftrag, wachsam zu sein und allen Tendenzen des Rassismus und der gesellschaftlichen Intoleranz entschlossen die Stirn zu zeigen. Die Verantwortung, Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus nicht zuzulassen, tragen wir alle gemeinsam.

Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Die gemeinsame Gedenkveranstaltung des Hessischen Landesverbands Deutscher Sinti und Roma, der Wissenschaftsstadt Darmstadt, der Jüdischen Gemeinde Darmstadt und der Initiative Denkzeichen Güterbahnhof wird am 14. März 2021 ab 14 Uhr über einen Livestream übertragen:
https://youtu.be/9ZH2X7c9UaE .


Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search