„Weiterbildungsreihe Bestandserhaltung“ der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt

In einer neuen digitalen Veranstaltungsreihe zum Thema „Bestandserhaltung“ möchte die Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt ihre Kompetenzen im Bereich der Bestandserhaltung von Bibliotheks- und Archivgut teilen. Ziel ist es durch vielfältige Vorträge ausgewiesener Expert:innen einem Fachpublikum aus Bibliotheken, Archiven und Restaurierungswerkstätten und allen anderen Interessierten viele verschiedene Facetten des Themas Bestandserhalt näher zu bringen. Alle Vorträge können digital über Zoom „besucht“ werden.

Die nächste Veranstaltung mit dem Thema „Die ULB als Wissensvermittlerin auf der Grundlage der
großherzoglichen Hofbibliothek
“ findet morgen, am 06. Oktober, um 15 Uhr statt. Die Leiterin der Bestandserhaltung der Universitäts- und Lansesbibliothek Darmstadt, Jana Moczarski, referiert über die Geschichte der ULB, welche aus der großherzoglichen Bibliothek entstanden ist und auf eine wechselvolle über 450 jährige Tradition zurückblicken kann. Neben einem geschichtlichen Abriss und einer Vorstellung der Aufgaben der ULB, sowie den Anstrengungen, welche in der Bestandserhaltung zur Langzeitaufbewahrung der historischen und sehr wertvollen Altbestände unternommen werden, wird auch die Geschichte der herzoglichen Familie und die Verbindungen zum russischen Zarenhaus beleuchtet. Nach dem Vortrag gibt es Zeit für Fragen und eine Fachdiskussion.

Weitere Themen werden in den darauffolgenden Veranstaltungen bis Jahresende unter anderem die Notfallplanung, Schutzverpackungen für Kulturgut, der Umgang mit den Nachlässen von Künstler:innen, die Buchmalerei des Mittelalters und Schimmel in Kultureinrichtungen sein.

Alle Informationen zu den kommenden Terminen und zur Teilnahme findet ihr hier: https://www.ulb.tu-darmstadt.de/

Aus der Arbeit der Bestandserhaltung der ULB wurde zuletzt beispielsweise von der Restaurierung des Nachlass des Barons von Hüpsch berichtet. Ausführliche Informationen hierzu findet ihr auf der Seite der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im Artikel „Nachlass von Baron Hüpsch. Geheimnisse unter schwarzen Siegeln„.


Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search