Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten: Archivgut zur Geschichte der Sportstadt Darmstadt

Seit dem 01. September ist es wieder möglich, am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten teilzunehmen. Der Wettbewerb will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken, und ist mit dieser Ausrichtung der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland. Auch in diesem Jahr sind vom 1. September 2020 bis zum Einsendeschluss am 28. Februar 2021 alle Kinder und Jugendlichen – vom Grundschulalter bis 21 Jahren – eingeladen, sich zu einem neuen Thema auf historische Spurensuche zu begeben. Die Teilnahmebedingungen und Hintergründe können auf der Seite der Körber-Stiftung abgerufen werden: https://www.koerber-stiftung.de/geschichtswettbewerb/

Das diesjährige Thema lautet „Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft“ und ist natürlich wie gemacht für eine Recherche zur Geschichte der Sportstadt Darmstadt. Um euch eine kleine Starthilfe zu bieten, möchten wir hier für interessierte Lehrkräfte und Schüler:innen ein paar Anregungen zur Recherche des Themas „Sport“ in Archiv- und Bibliotheksgut des Stadtarchivs zusammenfassen:

Darmstädter Sportgeschichte in der Literatur

Denn die Möglichkeiten, sich zu diesem Thema bei uns zu informieren, sind vielfältig. Dafür müsst Ihr auch nicht unbedingt schwere Akten wälzen. Wollt ihr einen ersten Überblick über das Thema „Sport in Darmstadt“, kommt ihr beispielsweise über den frisch veröffentlichten Artikel des Leiters des Stadtarchivs, Dr. Peter Engels, in „Ein Jahrhundert Darmstadt. Band 1: Kunst, Kultur und Kirche“ nicht herum. Es handelt sich hier um die aktuellste und umfassendste Darmstellung zur Darmstädter Sportgeschichte im 20. Jahrhundert bisher, die insbesondere auch die Entwicklungen während des Nationalsozialismus genau beleuchtet. Damit ihr nicht extra für diese Überblicksrecherche zu uns in den Lesesaaal kommen müsst, stellen wir Euch mit freundlicher Genehmigung durch den Justus von Liebig Verlag den Artikel hier unter der Lizenz CC-BY-NC-SA 4.0 (Namensnennung-Nicht kommerziell-Share Alike 4.0 International: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/) zum Download zur Verfügung:

Daneben gibt es in unserer Bibliothek auch eine ganze Fülle an Festschriften von Sportvereinen. Hier habt ihr allerdings Gelegenheit, eure Fähigkeiten in Quellenkritik zu üben. Gerade bei der Darstellung der Vereinsaktivitäten während des Nationalsozialismus müssen etliche dieser Veröffentlichungen kritisch betrachtet werden. Ihr findet die passenden Signaturen in unserem online durchsuchbaren OPAC: https://pica1l.ulb.tu-darmstadt.de/.

Damenriege des Velocipedclubs vor dem Saalbau, 1924, StadtA DA Best. 53 Nr. 36

Sammlungsgut für den ersten Einstieg in die Archivnutzung

Doch die größte Bandbreite an Informationen liefert natürlich quasi aus erster Hand unser Archivgut. Die Zeitgeschichtliche Sammlung (StadtA DA Best. 62) beispielsweise, die überwiegend thematisch sortierte Zeitungsartikel, teilweise aber auch Flyer und andere kleinere Veröffentlichungen enthält, bietet einen einfachen und schnelle Zugang zu unterschiedlichsten Recherchemöglichkeiten. Die Sammlung ist derzeit noch nicht eigenständig online recherchierbar, aber wir möchten hier einen kleinen Ausschnitt der Bandbreite zeigen, die sich beim Thema „Sport“ bietet:

  • 1 Stadtgeschichte: 1b/2 Sportliche Ereignisse 1933-1944
  • 4 Staatsverwaltung: 4d/2 Polizei-Sportverein
  • 11 Sport/1 Sportanlagen, darunter u.a. Minigolf- und Golfplätze, Stadion SV 98 und Vereinsheim, („Bölle“), Kletterwald, Tanzsportzentrum, Blau-Gold Casino, Sporthalle der TSG Wixhausen
  • 13 c Flugverkehr: u.a. Darmstädter Flugsportvereinigung
  • 13 i Straßenverkehr, darunter u.a. Starkenburger Automobil- und Motorsportclub, Motorsportclub Eberstadt
  • 15/30 S Branchen und Firmen: Sportgeschäfte
  • 17 Gärten und Anlagen: Freibäder und Badeseen
  • 23 d/2 TH/TU: Hochschulsport, darunter u.a. FSV Darmstadt Frisbeesport-Verein (für detailliertere Angaben zum Hochschulsport oder zum Fachbereich für Erziehungswissenschaften, Psychologie und Sportwissenschaften empfehlen wir eine Anfrage an das Universitätsarchiv der TU Darmstadt)
  • 27 Kulturelle Institutionen: Sport-Galerie/Sport-Museum
  • 32 a Sport-Organisationen, darunter u.a. Darmstädter Sportforum, Olympia-Teilnehmer:innen
  • 32 b Sport-Geschichte und allgemeine Veranstaltungen: u.a. Mittelrheinisches Turnfest 1856-1927, Schulsport, Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“, Damenturnverein Darmstadt 1894
  • 32 c Lauf- und Triathlon-Veranstaltungen: u.a. Volkswandertage, Heinerfest-Triathlon
  • 32 d SV Darmstadt 98
  • 32 e Informationen zu Sportarten in Darmstadt u.a. aus den Bereichen Baseball, Dart, Kampfsport, Seifenkistenrennen, Versehrtensportgemeinschaft Darmstadt (VSG), Fechten, Fußball, Radsport, Seniorensport, Tanzsport, Wassersport, Wintersport
  • 32 g Spartenübergreifende Vereine wie beispielsweise Orplid, Bund für Geistes-und Körperkultur, Sportvereinigung Eberstadt (SVE), Sportgemeinschaft Arheilgen (SGA), Turn- und Sportgemeinde Wixhausen (TSG Wixhausen), Turngemeinde Bessungen (TGB), Tennis- und Eisclub, Darmstadt (TEC)

Natürlich findet sich auch eine Fülle an Material in unserer Fotosammlung (StadtA DA Best. 53), die leider noch nicht online recherchierbar ist. Plakate zu Sportveranstaltungen werden bei uns in Bestand 54 aufbewahrt. Bestand 51 Karten und Pläne enthält beispielsweise einen Lageplan des Sportgeländes der Turngemeinde Darmstadt 1846 am großen Woog aus dem Jahr 1932 (StadtA DA Bestand 51 Nr. 156) und Stadtpläne, auf denen die Lage der Sportstätten in Darmstadt zu sehen sind.

Einzug der Mannschaft aus Darmstadt bei den Internationalen Schülerspielen in Graz, 1987, Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/Sportamt, StadtA DA Best. 408

Aktenüberlieferung zum Sport in Darmstadt

Selbstverständlich haben wir auch Akten des Darmstädter Sportamtes, die ihr ebenfalls bei uns einsehen könnt. Was nach der neusten Übernahme aus dem Sportamt unter anderem in dem Bestand zu finden ist, haben wir in einem eigenen Blogbeitrag zusammengefasst: Sportstadt Darmstadt: Überlieferungsbildung im Sportamt. Aber auch andere Aktenbestände streifen das Thema „Sport“ aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Recherche zu passenden Akten in unseren Beständen ist über das Archivinformationssystem Arcinsys unter https://arcinsys.hessen.de/ möglich. Eine Anleitung, wie man in Arcinsys Informationen sucht und findet, haben wir hier zusammengestellt: Wie recherchiere ich online?

Interessantes Material rund um das Thema „Sport“ findet ihr, neben Bestand 408 Sportamt, unter anderem in diesen Beständen:

  • Sportaktivitäten in Eberstadt können in Unterlagen des Gemeindearchivs Eberstadt (StadtA DA Best. 15) recherchiert werden. Der Bestand enthält unter anderem die Sportstatistik für Eberstadt aus dem Jahr 1935.
  • In Bestand 102 „Büro der Stadtverordnetenversammlung“ finden sich die Akten des Sportausschusses der Stadverordnetenversammlung, derzeit mit einer Laufzeit von 1948 bis 1991. Die Unterlagen dokumentieren die Arbeit dieses Gremiums und zeigen, welche Themen dort auf welche Weise besprochen wurden.
  • Wettkämpfe und Sportveranstaltungen gemeinsam mit Partnerstädten sind bis 1990 in Bestand 207 „Büro für Städteverschwisterung“ dokumentiert.
  • In Akten aus dem Bestand 813 „Amt für Märkte und Betriebe“ könnt ihr euch über den Betrieb der städtischen Bäder informieren. Das Amt hatte u.a. mit Sachbeschädigungen im Schul- und Trainingsbad zu tun oder musste Beschwerden zum laufenden Betrieb im DSW-Schwimmleistungszentrum beantworten.
  • In Bestand 709 „Stadtbauverwaltung“ gibt es Akten zum Bau und Umbau von Sportanlagen.
Heinerfest-Vorführung von Kunststücken auf dem Rad, 1951, Foto: Pit Ludwig, StadtA DA Best. 53

Recherchieren im Stadtarchiv

Solltet ihr am Wettbewerb des Bundespräsidenten teilnehmen und dazu Material aus dem Stadtarchiv nutzen wollen, schreibt uns bitte vorab eine E-Mail oder ruft uns an. Hier findet ihr alle notwendigen Informationen hierfür: https://www.darmstadt.de/leben-in-darmstadt/bildung/stadtarchiv/kontakt/beratung. Aktuell können wir durch Corona leider keine Beratung im Lesesaal anbieten. Daher ist es wichtig, dass ihr euch vor eurem Besuch bei uns meldet. Es ist außerdem eine Anmeldung im Lesesaal selbst (Tel.: 06151/1626257) erforderlich, da durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid19-Pandemie nur eine eingeschränkte Anzahl an Plätzen verfügbar ist. Derzeit muss während des Aufenthalts im Lesesaal außerdem ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Geltende Hygiene- und Abstandsregeln sind ebenfalls einzuhalten.

Generell ist für die Nutzung von Archivgut im Lesesaal das Ausfüllen eines Benutzungsantrags erforderlich. Diesen könnt ihr euch auf unserem Internetauftritt vorab herunterladen, über das Archivinformationssystem Arcinsys stellen oder bei eurem Besuch vor Ort im Stadtarchiv ausfüllen. Im Lesesaal ist es erlaubt, die Unterlagen an einem separaten Platz ohne Blitzlicht zu fotografieren und kostenpflichtig Kopien anzufertigen, sofern das Material keinen rechtlichen Einschränkungen (z.B. Urheberrecht) unterliegt. Auf unserer Homepage findet ihr weitere Informationen zur Arbeit im Lesesaal im Haus der Geschichte.

Auch hier im Blog haben wir das Thema Sport für Darmstadt schon von verschiedenen Seiten beleuchtet. Hier eine kleine Auswahl, die auch die große Bandbreite des Themas zeigt:

Natürlich könnt ihr auch in anderen Archiven in und um Darmstadt auf die Suche nach spannenden sporthistorischen Themen gehen. Eine Übersicht über einige Archive in der Region findet ihr in unserer Veröffentlichung „Archive in und um Darmstadt“, die ihr online abrufen könnt: „Archive in und um Darmstadt – Geschichte suchen und entdecken“. Ihr findet darin auch weitere Informationen zur Aufgabe von Archiven und zur Nutzung von Archivgut in einem Lesesaal.

Mund-Nasen-Schutz und Bleistift auf einem Rezeptbuch aus dem frühen 20. Jahrhundert, Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/Rebekka Friedrich

Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search