Linktipp: Feature zu „Heiner-Legende“ Fred Hill und Amerikaner:innen in Darmstadt nach 1945

Amerikanische Soldaten auf dem Heinerfest 1953, StadtA DA Best. 53 Nr. 1770
Amerikanische Soldaten auf dem Heinerfest 1953, StadtA DA Best. 53 Nr. 1770, Foto: Immo Beyer

Die St.-Barbara-Siedlung liegt im Villenviertel in Darmstadt und besteht aus mehreren kleinen Straßen. Die dort ab 1957 gebauten Häuser waren ursprünglich für Angehörige der US-Armee reserviert. Unter ihnen war auch der schwarze Soldat Fred Hill, nach dem seit dem Abzug der amerikanischen Truppen auch der Fred-Hill-Weg in dieser Siedlung benannt ist. Fred Hill ist in Darmstadt vor allem bekannt als langjähriger Türsteher der „Krone“ (Artikel zur „Krone“ im Stadtlexikon: https://www.darmstadt-stadtlexikon.de/) und „Heinerfest Boogie“-Barde.

Der Journalist und Musiker Samba Gueye hat nun O-Töne aus der Darmstädter Kunstszene zu dem 2004 verstorbenen Musiker gesammelt und mit zwei ehemaligen amerikanischen Soldaten gesprochen, die u. a. in Darmstadt und Aschaffenburg stationiert waren. Die dabei entstandene Rückschau wirft auch einen Blick auf die Beziehungen zwischen Amerikaner:innen und Darmstädter:innen nach 1945 und auf die Erfahrungen schwarzer Amerikaner:innen im Deutschland der Nachkriegszeit: https://heinerlegende.com/


Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search