Tag der Archive 2020: Stadtarchiv Darmstadt unterwegs

Die Vorbereitungen auf den Tag der Archive 2020 laufen in allen teilnehmenden Einrichtungen auf Hochtouren. Nur noch 5 Tage, dann beginnt am Samstag die zweitägige bundesweite Veranstaltung, zu der sich Archive unterschiedlichster Einrichtungen vorstellen. Wir nehmen das Thema Kommunikation ernst und daher euch auf Twitter unter @Stadtarchiv_DA und den Hashtags #TdA2020 und #StadtADAunterwegs mit zu verschiedenen kommunalen Archiven im Rhein-Main-Gebiet. In Darmstadt vor Ort findet keine Veranstaltung statt. Aber wir zeigen euch online Aktionen und Einblicke vor Ort und stellen auch eure Fragen an die Kolleg*innen in diesen Archiven:

  • Stadtarchiv Weiterstadt
  • Gemeindearchiv Büttelborn
  • Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg
  • Institut für Stadtgeschichte Frankfurt
  • Stadtarchiv Mörfelden Walldorf (Sonntag, 08.03.)

Um euch und uns auf ein Wochenende voller spannender Einblicke in die Archive der Region einzustimmen, haben wir den Kolleg*innen der Archive auf unserer Besuchsliste, aber auch hier im Haus (Stadtarchiv Darmstadt, Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, Archiv der TU Darmstadt, Hessisches Wirtschaftsarchiv) drei Fragen gestellt:

  • Stellen Sie sich vor, es gäbe eine Art Flaschenpost durch die Zeit. Mit welcher Person, zu der Sie Archivgut aufbewahren, würden Sie gerne schreiben und zu welchem Thema?
  • Welche Kommunikation mit Nutzenden in letzter Zeit war besonders spannend oder erfreulich?
  • welche Frage an ihr Archiv möchten sie am Liebsten gar nicht mehr hören?

In den kommenden fünf Tagen und am Wochenende veröffentlichen wir die Antworten ab heute als kleinen Countdown zum Tag der Archive auf unserem Twitter-Account. Den Anfang macht Dr. Peter Engels, Leiter des Stadtarchivs Darmstadt:

Weitere Informationen zum Tag der Archive an sich, aber auch alle teilnehmenden Archive deutschlandweit, findet ihr auf der eigens dafür vom Verband deutscher Archivarinnen und Archivare angelegten Seite: www.tagderarchive.de


Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.