Zeitzeugenbesuch „30 Jahre Mauerfall“ im Queeren Zentrum

Der 9. November gilt in Deutschland als Schicksalstag – 1918 die Novemberrevolution, 1938 die Reichspogromnacht und 1989 der Fall der Berliner Mauer. Letzteres jährte sich vor kurzem zum 30. Mal. Zu diesem Anlass hat der Verein vielbunt e.V. Falk Fleischer eingeladen, der am 24. Januar im Queeren Zentrum zu Gast ist. Als Grenzschützer hatte Falk Fleischer im November 1989 eigentlich die Aufgabe, Menschen davon abzuhalten, die Mauer zu überqueren.

Er berichtet bei seinem Besuch im Queeren Zentrum auch über das Leben in der DDR und beantwortet Fragen. Wie oft ist man dem Wort „Homosexualität“ oder „schwul“ begegnet? Wie sehr spürte man die Verfolgung durch das politische System? Über diese und andere Fragen werden sich die Besucher*innen mit Falk Fleischer austauschen. Der Verein nimmt auch vorab Fragen hierfür an.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und für alle Altersgruppen geöffnet. Veranstaltungsbeginn ist um 19 Uhr.

Weitere Informationen gibt es auch in den Veranstaltungshinweisen auf der Facebookseite von vielbunt e.V. .

5 Flaggen (4 Regenbogen-Flaggen, in der Mitte eine Transgender-Flagge) vor dem Langen Ludwig auf dem Luisenplatz zum Fest der Vielfalt 2018, Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/Rebekka Friedrich
5 Flaggen (4 Regenbogen-Flaggen, in der Mitte eine Transgender-Flagge) vor dem Langen Ludwig auf dem Luisenplatz zum Fest der Vielfalt 2018, Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/Rebekka Friedrich

Rebekka Friedrich

Hallo, ich bin Rebekka Friedrich und Diplom-Archivarin im Stadtarchiv der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, abonnieren Sie den DAblog per RSS-Feed oder folgen Sie unseren weiteren Social-Media-Kanälen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search